Diplom-Des. (FH) Kerstin Adam-Schmidtke | Architektur & Interior

Umbau 01

Zusamenführung von 2 Etagen in einem kleinen 3-Familienhaus zu einer Wohnung. Durch Entfernung der Treppenhauswände zu den Wohnungen der beiden oberen Etagen wurde der Rückbau des Treppenhauses klar vollzogen.
Die Treppenhaus – Abtrennung zur 1. Etage erfolgte über die Schließung des Treppenauges (mittiger Hohlraum) durch einen „Raumausfüllenden Einbau“. So entstand im oberen Wohnbereich das „Haus-in-Hauskonzept.

Weiterhin wurden Wände im kleinen Flur des 1.OG und zwischen Küche und früherem Schlafzimmer, die ein Einziehen von T-förmig verbundenen T-Trägern erforderlich machten, entfernt.
Die sehr komplexe Aufgabe ist innenausbautechnisch, durch in Zwischenwände einschiebbare Parallel-Schiebetüren - die die Raumsituation stets flexibel gestalten lassen, oder abgehängte Decken zur Verkleidung der Unterzüge - die gleichzeitig eine indirekte Grundbeleuchtung integriert haben, oder durch den Raumfüllenden Treppenaugen-Schuhschrank - der abgetreppt die Brüstung bildet, komplex abgerundet und ergänzt die Wohnung nun um zusätzlichen, jedoch nicht offensichtlichen, Stauraum